Tierliebe

Gepostet Von Sabine Linder am Aug 3, 2015 | Keine Kommentare


Die Liebe zum Tier steht bei uns an erster Stelle.

Liebe und Sinn sind der Motor unserer Motivation. Deswegen ist dieser Verein entstanden.  Es ist uns sehr bewusst, dass wir nicht alle retten können. Wir arbeiten mit Menschen und Organisationen zusammen, die alles daran setzen, das Leid der Tiere zu lindern.

Wir sind weder naiv noch blauäugig. Wir kennen die Grenzen unserer Möglichkeiten, wir wissen, was wir tun können. Auch wissen wir, was wir nicht tun können.

Mit unserer Arbeit haben wir uns dazu entschieden, Mit-Verantwortung für das Wohl der Tiere zu tragen. Mit unserem Wirken wollen wir den Geschöpfen, die sich selber nicht wehren können, eine Stimme geben. Es sind schlussendlich nicht die Worte sondern unsere Taten, die uns zu dem machen, was wir sind. Deswegen tun wir, was wir tun, und das mit ganzem Herzen.

Herkunft des Tieres

Die Mentalität der Menschen in südlichen Ländern Europas ist die eine Sache. Das Leid der Tiere dort die andere: Angesichts ihrer bitteren Not und unseren z.T. lebensrettenden Massnahmen sind Hunderasse oder Herkunft des Tieres unerheblich. Aus eigener Erfahrung können wir bestätigen, dass weit verbreitete Vorurteile bezüglich Krankheiten oder Verhaltensweisen traumatisierter „Promenadenmischungen“ aus dem Ausland meist übertrieben oder unwahr sind. Zudem wird bei SAWA kein Tier in die neue Heimat entlassen, bevor es nicht gründlich durch eine Fachperson (Dr. vet.) untersucht, vollumfänglich auf entsprechende Krankheiten/Viren getestet und in der Folge geimpft worden ist.

Bauchgefühl

Jedoch, nicht alles kann „klinisch“ sein. Es gibt Bauchgefühle. Eine innere Stimme. Und ein Bild sagt mehr als viele Worte: Deshalb finden Sie unter LINK die Fotos der Fellnasen in Not, welche ein gutes Zuhause suchen. Wir sind der Überzeugung: Qualität steht vor Quantität. Selbstverständlich würden wir gerne noch mehr Hunde herausholen. Aber schlussendlich ist es unser Ziel, Tier und Mensch auf Dauer glücklich zu machen. Wir unterstützen keine unüberlegten, voreiligen Entscheide.

  • Tiere haben sie nicht erfunden, die TIERHEIME.
  • Tiere können sich nicht wehren gegen Unrecht und Misshandlung. Deshalb tragen wir die Verantwortung für sie.
  • Tiere sehnen sich nach einem Zuhause und nach Liebe.
  • Wir können nicht alle retten… aber jede einzelne gerettete Fellnase ist wertvoll.
  • Magische Momente und bedingungslose Liebe – das und vieles mehr geben sie uns zurück.
  • Auch wir kommen an unsere Grenzen, aber solange Tiere leiden müssen, machen wir weiter.
  • Wir können denken, wir können fühlen und wir können handeln.
  • Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, etwas zu TUN!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.